11. bis 14. Okt. 2018 Hannover / Schloss Derneburg

11. bis 14. Oktober 2018

Sprengel Museum Hannover und HallArt Foundation, Schloss Derneburg

 

Das Sprengel Museum Hannover wurde 2017 von der deutschen Sektion des Internationalen Kunstkritikerverbandes (AICA) zum "Museum Jahres 2017" ausgezeichnet.

Ausgangspunkt für den ersten Museumsbau 1979 war eine Schenkung von Margrit und Bernhard Sprengel, die im Jahr 1969 ihre umfangreiche Kunstsammlung der Moderne weitestgehend der Stadt Hannover überließen. Zur Sammlung gehören beachtliche Werkgruppen unter anderem von Max Ernst, Fernand Léger, Paul Klee, Pablo Picasso, Max Beckmann und Emil Nolde. Eindrucksvolle Akzente setzen wichtige Künstlergruppierungen wie Brücke und Der Blaue Reiter. Seit 1980 ist der Bestand des Museums um wesentliche Strömungen der Kunst nach 1945 erweitert worden, darunter Werke von Andy Warhol, Alexander Calder, Gerhard Richter und Sigmar Polke. Zu den Besonderheiten des Museums gehören die Rekonstruktion des legendären Merzbaus von Kurt Schwitters und die Lichträume von James Turrell. Ferner bereichert eine Schenkung von Niki de Saint Phalle, die durch ihre Nana-Skulpturen bekannt geworden ist, das Sprengel Museum. Mit über 400 Werken sind alle wesentlichen Schaffensphasen der Künstlerin vertreten, darunter Assemblagen, Schießbilder, Skulpturen und Zeichnungen. 

 

Das Landesmuseum Hannover besitzt die weltweit bedeutendste Sammlung des „Dreigestirns des deutschen Impressionismus“ und zeigt ab dem 28. September die Ausstellung „Max Slevogt. Eine Retrospektive zum 150. Geburtstag“.

 

Die HallArt Foundation mit Standorten in Massachusetts und Vermont und seit 2017 auch im Schloss Derneburg besitzt rund 5000 Werke, darunter Arbeiten von Richard Artschwager, Georg Baselitz, Joseph Beuys, Eric Fischl, Joerg Immendorff, Anselm Kiefer, Malcolm Morley, A. R. Penck, Ed Ruscha, Andy Warhol und Franz West. Schloss Derneburg befindet sich bereits seit 2006 im Besitz des amerikanischen Kunstsammlers Andrew Hall, der zunächst die umfangreiche, zeitge-nössische Kunstsammlung von Georg Baselitz (der hier von 1976 bis 2006 lebte und arbeitete) und anschließend auch das Schloss und die Wirtschaftsgebäude der Domäne Derneburg erwarb.

Bei unserem Besuch erkunden wir sowohl das Schloss als auch die verschiedenen Ausstellungen während eines ganztägigen Ausfluges.

 

Weitere Informationen folgen!

Anmeldung



Wenn Sie sich für eine Reise mit Übernachtung angemeldet haben, geben Sie bitte im Feld "Anmerkungen" an, ob Sie ein Doppelzimmer (DZ) oder Einzelzimmer (EZ) wünschen, und ob Sie eine Reiserücktrittskostenversicherung (RRKV) benötigen.