30. März 2017 Vorabbesichtigung Grand Tour

Karl Friedrich Johann von Müller, Liegende Kolossalstatue in Agrigent, 19. Jh. Aquarell, Saarlandmuseum

Donnerstag, 30. März 2017, 18.30 Uhr

Vorabbesichtigung der Ausstellung "Grand Tour - Reisen zu antiken Stätten" mit den Kuratoren Thomas Martin und Dr. Stefan Heinlein 

Ort: Museum für Vor- und Frühgeschichte, Schlossplatz 16, 66119 Saarbrücken

 

Mit Entdeckung Herculaneums 1738 und Pompejis 1748 erlebte die Grabungsarchäologie ihren ersten großen Höhepunkt, der den Blick ganz Mitteleuropas auf Italien lenkte. Neben Buchwerken und Stichen dieser Neuentdeckungen etablierte sich als Teil der Allgemeinbildung der adligen Oberschicht eine Studienreise zu den berühmten Stätten selbst, die sog. „Grand Tour“.

Die antiken Ruinen am Golf von Neapel und auf Sizilien sowie die Meisterwerke der antiken Bildhauerkunst in Rom stellten die begehrten Hauptreiseziele der Bildungsbeflissenen dar, für die sie diese beschwerliche und abenteuerliche Reise auf sich nahmen.

 

Die Saarbrücker Ausstellung, eine Kooperation zwischen dem Saarlandmuseum – Alte Sammlung und dem Museum für Vor- und Frühschichte, beleuchtet dieses für die europäische Geistesgeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts elementare Phänomen der Bildungsreise und gibt anhand der Kavalierstour Einblicke in die frühe Form des Tourismus.

Anmeldung



Wenn Sie sich für eine Reise mit Übernachtung angemeldet haben, geben Sie bitte im Feld "Anmerkungen" an, ob Sie ein Doppelzimmer (DZ) oder Einzelzimmer (EZ) wünschen, und ob Sie eine Reiserücktrittskostenversicherung (RRKV) benötigen.