10. Okt. 2015 Tagesfahrt Baden-Baden

Tagesfahrt nach Baden-Baden, Museum Frieder Burda

Andreas Gursky

Samstag, 10. Oktober 2015

 

 

Am Samstag, dem 10. Oktober 2015, besuchten wir mit einer Gruppe von 20 Mitgliedern die schöne Stadt Baden-Baden. Wir wurden mit wunderbar sonnigem Herbstwetter erwartet.

 

Das Museum Frieder Burda zeigte einen der bedeutendsten zeitgenössischen Künstler: den Düsseldorfer Fotografen Andreas Gursky (geb. 1955 in Leipzig).

 

Unter sachkundiger Führung von Sebastian Steinert erkundeten wir gemeinsam über drei Etagen die eindrucksvolle Ausstellung.

 

Sachlich und präzise fängt Gursky die Brennpunkte der modernen Lebenswelten und der globalen Realität ein. Jede Gesamtkomposition ist ein technisches und bildnerisches Meisterwerk und längst im kollektiven Bildgedächtnis der Kunstwelt eingeschrieben.

 

Die digitale Bildbearbeitung und das extreme Großformat sind neben der dezidierten Farbfotografie seine charakteristischen Ausdrucksmittel. Gurskys Werke sind dabei auch immer bildhaft gewordene Zeugen seiner über Jahrzehnte fortgesetzten Reisen um die Erde. Hinter seinen Bildern verbirgt sich somit auch eine imaginäre Landkarte, die die Reiserouten des Künstlers nachzeichnet. Kaum ein Künstler unserer Zeit hat eine derartig konsequente Reisetätigkeit verfolgt, und es erweist sich zunehmend, dass Gursky schon immer eine genaue Schilderung der Welt, ihrer Konstruktion und Verfassung, im Auge hatte. Immer sind seine Bilder Reflexionen über die äußere und die innere Erscheinung der Welt. Die augenscheinliche Schönheit und Perfektion seiner Bilder täuscht, verbirgt sich doch erst hinter ihnen, sozusagen nach einer ersten Inaugenscheinnahme, der reiche Gedankenraum des Gezeigten.

 

Auch eine kleine Grafik-Auswahl des Burda-Bestandes zu Sigmar Polke konnten wir während des gemeinsamen Rundganges bewundern.

 

Nach einer individuellen Mittagspause wandelten wir am Nachmittag mit unserer Stadtführerin Gunhilt Dame auf den Spuren bedeutender Musiker durch die Lichtentaler Allee bis zur Trinkhalle.

 

Wir beschlossen unseren Ausflug mit einem gemeinsamen Abendessen im Restaurant "Klauss" in Dossenheim sur Zinsel.