30. März bis 1. April 2019 Schweiz-Reise

Pablo Picasso, Acrobat et jeune arlequin (Ausschnitt), 1905, Privatsammlung; Der junge Picasso - Blaue und Rosa Periode (Fondation Beyeler)

30. März bis 1. April 2019

Kunsthighlights Schweiz

mit Galerie Henze & Ketterer (Ernst Ludwig Kirchner Archiv), Franz-Gertsch-Museum, Paul-Klee-Zentrum und Picasso-Ausstellung (Fondation Beyeler)

 

 

Den Auftakt unserer Kunstreisen im Jahr 2019 macht eine Wochenendreise in die Schweiz mit kunsthistorischen Höhepunkten. Neben zwei Besuchen in der Galerie Henze & Ketterer in Wichtrach und in der Dependance in Basel/Riehen, der Besichtigung des Franz-Gertsch-Museums in Burgdorf steht vor allem auch die bislang aufwändigste Ausstellung der Fondation Beyeler, nämlich „Der junge Picasso“ auf unserem Programm.

 

 

Unser Reiseverlauf im Überblick:

Samstag, 30. März 2019

Frühmorgens Abfahrt von Homburg und Saarbrücken. Anreise durch Lothringen und das Elsass über Straßburg und Colmar in die Schweiz. An Basel vorbei geht es ins Berner Mittelland in die kleine Gemeinde Wichtrach, die auf halbem Weg zwischen Bern und Thun liegt. Hier ist eine der bedeutenden Schweizer Kunstgalerien beheimatet, die Galerie Henze & Ketterer, in der wir am frühen Nachmittag von Galerist Dr. Wolfgang Henze zu einem gemeinsamen Rundgang erwartet werden. Neben der permanenten expressionistischen Ausstellung (insbesondere BRÜCKE) und zusätzlichen Wechselausstellungen, ist die Galerie auch Heimstatt für das Ernst Ludwig Archiv. Anschließend fahren in die nahe gelegene Kantonshauptstadt Bern, wo wir in einem zentral gelegenen 4***-Hotel mitten im Zentrum wohnen werden. Gemeinsames Abendessen.

 

 

Sonntag, 31. März 2019

Nach dem Frühstück fahren wir ins Berner Mittelland nach Burgdorf. Hier besuchen wir am Vormittag das Franz Gertsch Museum, das sowohl eine Dauerausstellung des Schweizer Künstlers als auch wechselnde Sonderausstellungen präsentiert. Franz Gertsch hat in der Modernen Galerie im Jahr 2015 eine vielbeachtete Ausstellung zu seinen Holzschnitten gezeigt, aktuell bespielt er mit seinen großformatigen Werken einen Raum des Erweiterungsbaus. Am Nachmittag geht es zurück nach Bern, wo Renzo Piano 2003 einen außergewöhnlichen Museums-Neubau errichtet hat, in dem das umfangreiche Werk Paul Klees aus dem Nachlass seines Sohnes untergebracht ist. Das Paul-Klee-Zentrum besitzt die weltweit größte Sammlung von Werken des Schweizer Malers, der in Bern einen Großteil seines Lebens verbracht hat. Im Paul-Klee-Zentrum sehen wir uns außer der Ständigen Sammlung auch die Sonderausstellung „Klee & Friends“ an, in der erstmals der beeindruckende Freundeskreis des Künstlers im Zusammenhang mit Klees Schaffen präsentiert wird (u.a. mit Werken von Wassily Kandinsky, Franz Marc, Gabriele Münter, Alexej von Jawlensky, Sonia und Robert Delaunay, Pablo Picasso, Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp sowie von André Masson).

 

 

Montag, 1. April 2019

Nach dem Frühstück verlassen wir Bern und fahren zu unserem letzten Ziel, der kleinen Stadt Riehen an der deutsch-schweizerischen Grenze bei Basel. Zunächst sind wir in der Dependance der Galerie Henze & Ketterer zu Gast und werden nach der Mittagspause, die wir in Riehen verbringen werden, zur nahe gelegenen Fondation Beyeler spazieren. Auch dies ein eleganter Kunstbau des Architekten Renzo Piano, in dem ab Februar 2019 die spektakuläre Ausstellung „Der junge Picasso“ gezeigt wird. Die Fondation Beyeler schreibt vorab hierzu: „In ihrer bis dato hochkarätigsten Ausstellung widmet sich die Fondation Beyeler den Gemälden und Skulpturen des frühen Pablo Picasso aus der sogenannten Blauen und Rosa Periode von 1901 bis 1906. Erstmals in Europa überhaupt werden die Meisterwerke dieser bedeutenden Phase, allesamt Meilensteine auf Picassos Weg zum berühmtesten Künstler des 20. Jahrhunderts, in dieser Dichte und Qualität gemeinsam präsentiert…und werden voraussichtlich in dieser Fülle nicht mehr gemeinsam, an einem Ort versammelt, zu sehen sein.“ Am späten Nachmittag Heimreise nach Saarbrücken und Homburg.

**** Änderungen vorbehalten **** 

 

Reiseleitung: Karl Meiser

Reisebegleitung: Dr. Elke Schwarz

 

 

Unsere Leistungen:

- Hin- und Rückreise im komfortablen Reisebus (ab Saarbrücken/Homburg), inklusive aller Transfers, die aus dem Programm hervorgehen

- 2 Übernachtungen im sehr guten 4****-Hotel Savoy in Bern

- Frühstücksbüfett

- 1 gemeinsames Abendessen

- alle Rundfahrten, Rundgänge und Führungen laut Programm

- Ortstaxe

- kunsthistorische Reiseleitung

- Trinkgelder

Nicht eingeschlossen sind alle nicht ausdrücklich so bezeichneten Leistungen; weitere Mahlzeiten, Getränke, weitere Trinkgelder sowie alle übrigen Ausgaben privater Natur und Nebenkosten im Hotel (Tel. etc.)

 

Reisepreis:

598,00 Euro pro Person im Doppelzimmer

110,00 Euro Einzelzimmerzuschlag

 

Anmeldeschluss: 25. Januar 2019

 

Veranstalter:

König & Meiser Kulturreisen, Bahnhofstr. 95, 66111 Saarbrücken

 

 

Es gelten die allgemeinen Zahlungs- und Reisebedingungen der Firma "König und Meiser Kulturreisen", Saarbrücken, sowie bei Abweichungen die Bedingungen der Leistungsträger. Änderungen durch die Leistungsträger vorbehalten.

 

 

 

EU-Pauschalreiserichtlinie ab 1. Juli 2018

 

Ab dem 1. Juli 2018 ist das neue Reiserecht anzuwenden. Grundlage dafür ist die überarbeitete EU-Pauschalreiserichtlinie, die uns als Reisevermittler und Sie als Kunden gleichermaßen betrifft.

Wir sind als Reisevermittler ab dem 1. Juli 2018 verpflichtet, Ihnen das „Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a des Bürgerlichen Gesetzbuchs” zuzustellen. Bei jeder künftigen Reisebuchung müssen Sie auf der Reiseanmeldung den Erhalt dieser Information schriftlich bestätigen.

 

Wenn Sie uns Ihre Reiseanmeldung auf dieser Website per Online-Formular senden, geben Sie bitte bei „Anmerkungen“ an, dass Sie das „Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a des Bürgerlichen Gesetzbuchs” unseres Reiseveranstalters „König & Meiser“ zur Kenntnis genommen haben.

 

Das Formblatt finden Sie hier.

Anmeldung



Wenn Sie sich für eine Reise mit Übernachtung angemeldet haben, geben Sie bitte im Feld "Anmerkungen" an, ob Sie ein Doppelzimmer (DZ) oder Einzelzimmer (EZ) wünschen, und ob Sie eine Reiserücktrittskostenversicherung (RRKV) benötigen.