29. Juni 2019 Tagesfahrt Darmstadt

Mathildenhöhe Darmstadt
Mathildenhöhe Darmstadt

Samstag, 29. Juni 2018

Tagesfahrt nach Darmstadt

Hessisches Landesmuseum und Künstlerkolonie Mathildenhöhe

 

Das Hessische Landesmuseum Darmstadt ist eines der ältesten öffentlichen Museen Deutschlands. Die Sammlung des Universalmuseums beherbergt eine Vielzahl an High-lights. Zu den nennenswerten Höhepunkten gehören sicherlich die Dioramen, die jeweils die Tierwelt eines Kontinents oder einer Region zeigen, und die Sammlung „Block Beuys“, die sich über sieben Räume erstreckt und 290 betitelte Arbeiten aus der Zeit von 1949 bis 1972 beinhaltet. Ebenso herausragend ist die Jugendstil Sammlung, die aus über 400 Gläsern und Keramiken, Möbel, Textilien, Kleinbronzen, Metall- und Silberschmiede-arbeiten besteht  und nahezu alle namhaften Künstler der Zeit um 1900 vereint.

 

Am Nachmittag besuchen wir die Darmstädter Künstlerkolonie Mathildenhöhe. Der kunstsinnige Groß­­herzog Ernst Ludwig gründete 1899 zur Förderung des hessischen Kunst­gewerbes die Künstlerkolonie auf der Mathildenhöhe. Die Idee einer ersten, groß angelegten Ausstellung gab den Auftakt zur Bebauung. Ziel dabei war es, Besuchern ein Beispiel neuer Wohnkultur vor Augen zu führen. In der ersten Ausstellung wurden das Ateliergebäude (Ernst-Ludwig-Haus) sowie die acht individuellen Wohnhäuser der Künstler gezeigt, die alle vollständig im Jugendstil eingerichtet waren. Im Laufe der 15 Jahre des Bestehens gehörten der Künstlerkolonie 23 Künstler an, darunter Peter Behrens und  Joseph Maria Olbrich. Insgesamt gab es vier Ausstellungen und mit jeder wuchs die Zahl der Gebäude an. Noch heute bilden beispielsweise der bekannte Hoch-zeitsturm und der Schwanentempel bauliche Akzente. Während unseres Rundgangs erleben wir das Gesamtkunstwerk „Künstlerkolonie Mathildenhöhe“ bestehend aus Atelierhaus, Ausstellungsgebäuden und Künstlerhäusern.

Die „Mathildenhöhe“ strebt die Anerkennung als UNESCO-Welterbe an. Im Frühjahr 2019 wird die Wissenschaftsstadt Darmstadt den offiziellen Bewerbungsantrag zur Aufnahme in die Welterbeliste in Paris bei der UNESCO einreichen. Die Entscheidung, ob die Mathildenhöhe den Titel „Weltkulturerbe“ tragen darf, wird im Sommer 2020 verkündet.

 

Bei unserer Tagesfahrt nach Darmstadt erleben wir damit nicht nur eines der bedeutendsten Universalmuseen Deutschlands, sondern mit der „Mathildenhöhe“ auch ein eindrucksvolles Gesamtkunstwerk der Darmstädter Künstlerschaft um 1900. Unseren Ausflug beschließen wir mit einem Abendessen im historischen Anwesen des „Mühlsteins“ in Bensheim.

 

Geplanter Reiseverlauf:

8.30 Uhr: Abfahrt in Saarbrücken, Omnibusbahnhof (ZOB), Dudweilerstr. 98

9.00 Uhr: Abfahrt in Homburg, Parkplatz Hohenburg-Jugendherberge, Am Mühlgraben 30

11.15 Uhr: Führung Hessisches Landesmuseum

12.30 Uhr: individuelle Mittagspause

13.45 Uhr: Abfahrt zur Mathildenhöhe

14.15 Uhr: Führung Mathildenhöhe (1,5 Stunden)

17.30 Uhr: Abfahrt Mathildenhöhe

18.15 Uhr: Gemeinsames Abendessen im Restaurant Mühlstein, Bensheim

20.30 Uhr: Abfahrt zu den Ausgangsorten

22.15 Uhr: Ankunft in Homburg

22.45 Uhr: Ankunft in Saarbrücken

 

Reiseleitung:     Dr. Elke Schwarz

 

Leistungen:

  • Hin- und Rückreise im komfortablen Reisebus, inklusive aller Transfers, die aus dem Programm hervorgehen
  • Eintritt und Führungsgebühren (HLMD, Mathildenhöhe)
  • Kleines Frühstück (während der Fahrt)
  • Abendessen (3-Gänge-Menü, exkl. Getränke)
  • Trinkgelder

 

Reisepreis:

109,00 Euro pro Person

(Sollten noch zusätzliche Plätze verfügbar sein, können auch Nichtmitglieder teilnehmen. Aufschlag: 20,00 Euro)

 

Anmeldeschluss:

24. Mai 2019

 

Veranstalter:

König & Meiser Kulturreisen, Bahnhofstr. 95, 66111 Saarbrücken

 

 

Es gelten die allgemeinen Zahlungs- und Reisebedingungen der Firma "König und Meiser Kulturreisen", Saarbrücken, sowie bei Abweichungen die Bedingungen der Leistungsträger. Änderungen durch die Leistungsträger vorbehalten.

 

 

 

EU-Pauschalreiserichtlinie ab 1. Juli 2018

 

Ab dem 1. Juli 2018 ist das neue Reiserecht anzuwenden. Grundlage dafür ist die überarbeitete EU-Pauschalreiserichtlinie, die uns als Reisevermittler und Sie als Kunden gleichermaßen betrifft.

Wir sind als Reisevermittler ab dem 1. Juli 2018 verpflichtet, Ihnen das „Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a des Bürgerlichen Gesetzbuchs” zuzustellen. Bei jeder künftigen Reisebuchung müssen Sie auf der Reiseanmeldung den Erhalt dieser Information schriftlich bestätigen.

 

Wenn Sie uns Ihre Reiseanmeldung auf dieser Website per Online-Formular senden, geben Sie bitte bei „Anmerkungen“ an, dass Sie das „Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a des Bürgerlichen Gesetzbuchs” unseres Reiseveranstalters „König & Meiser“ zur Kenntnis genommen haben.

 

Das Formblatt finden Sie hier.

Anmeldung



Wenn Sie sich für eine Reise mit Übernachtung angemeldet haben, geben Sie bitte im Feld "Anmerkungen" an, ob Sie ein Doppelzimmer (DZ) oder Einzelzimmer (EZ) wünschen, und ob Sie eine Reiserücktrittskostenversicherung (RRKV) benötigen.