Rückblick 2007

Exklusive Wochenendreise nach Berlin

Besuch der Ausstellung „Die schönsten Franzosen kommen aus New York“ (Neue Nationalgalerie)

14. / 15. Juli 2007

Die 150 Gemälde und Skulpturen dieser Schau stammen aus dem New Yorker Metropolitan Museum of Art, das neben dem Pariser Musée d’Orsay die zweitgrößte Sammlung französischer Kunst des 19. Jahrhunderts besitzt. Bedingt durch Umbaumaßnahmen leiht das New Yorker Museum erstmals einen derart umfangreichen Sammlungsblock aus. Berlin ist für diese umfassende Schau die einzige Station in Europa. Veranstalter der Ausstellung ist der Verein der Freunde der Nationalgalerie, der schon 2004 die erfolgreiche MoMa in Berlin-Ausstellung organisiert hatte. Die „schönsten Franzosen“ haben ebenso wie die MoMa-Ausstellung alle Erwartungen übertroffen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es nicht mehr möglich Führungen zu buchen, denn die maximale Auslastung von über 2300 Führungen ist bereits vergeben.

Mit VIP-Tickets, ohne Einlass-Wartezeiten, begeben wir uns am Samstag, 14. Juli zur Ausstellung und werden mit einer Führung die Höhepunkte der Ausstellung erleben.

Am Sonntagmorgen besuchen wir darüber hinaus das im letzten Jahr wieder eröffnete Bodemuseum, das nach umfangreicher Renovierung das „Museum für Byzantinische Kunst“, die Skulpturensammlung, das Münzkabinett sowie ausgewählte Bestände der Sammlung alter Meister der Gemäldegalerie präsentiert. Es führt uns der Berliner Galerist Kristian Jarmuschek.