Vorlesen

Oslo

und das neue Munch-Museum

22. bis 26. September 2022

 

Sehr verehrte Mitglieder,

liebe Freundinnen und Freunde der Kunst,

als Reiseziel scheint die norwegische Hauptstadt eher das zu sein, was man als einen „Geheimtipp“ bezeichnen möchte. Dabei ist Oslo ein lohnenswertes Ziel, das mit einer Reihe von architektonischen und kulturellen Highlights aufwartet: Ende vergangenen Jahres wurde das neue Munch-Museum eingeweiht, das der spanische Stararchitekt Juan Herreros entworfen hat. Die außergewöhnliche Architektur des knapp 60m hohen Gebäudes setzt in der Skyline Oslos einen markanten Akzent. Der Neubau entstand unmittelbar am Fjord und in direkter Nachbarschaft zum Opernhaus, einem nicht minder spannenden Bau, das an eine Eisscholle erinnert. Voraussichtlich im Juni 2022 wird in diesem Viertel die Nationalgalerie ihr neues Quartier in einem ebenso spektakulären Neubau beziehen. Grund genug, uns auf den Weg in Norwegens Hauptstadt zu machen.

 

Vorgesehener Reiseverlauf:

Donnerstag, 22. September 2022: Anreise

Am Mittag fliegen wir mit Lufthansa von Frankfurt nach Oslo. Am späten Nachmittag unternehmen wir eine erste kurze Entdeckungstour durch die junge norwegische Hauptstadt. Mit den Ölfunden 1969 blühte das bis dahin bitterarme Land auf. Die Lage am Fjord prägt das Stadtbild und hier entstanden atemberaubende moderne Gebäude im Umfeld des ehemaligen Werftgeländes. Das alte Zentrum erstreckt sich entlang der Karl Johans gate zwischen Hauptbahnhof und Schloss. An dem Prachtboulevard liegen Parlament, Dom und Nationalgalerie und hier haben sich Cafés und feine Boutiquen niedergelassen. Danach beziehen wir unsere Zimmer im Hotel.

 

Freitag, 23. September 2022: Astrup Fearnley Museum

Heute erleben wir am Vormittag die Stadtteile Frogner, Bygdøy und Grünerløkka und erleben dabei die gesamte Palette vom alternativen Szeneviertel bis zum noblen Villenviertel mit gepflegten Holzhäusern. Im ehemaligen Hafengebiet, wo noch vor wenigen Jahren Dockarbeiter schufteten, hat Renzo Piano das Astrup Fearnley Museum für moderne Kunst mitsamt einem Skulpturenpark errichtet. Direkt am Oslofjord werfen wir einen Blick in die Deichman Bjørvika, Oslos öffentliche Bibliothek, deren zeitgenössische Architektur ebenso spektakulär ist wie das benachbarte Neue Opernhaus, das das norwegische Architekturbüro Snøhetta 2008 fertiggestellt hat. Es gilt als das größte norwegische Kulturprojekt der Nachkriegszeit. Die Oper werden wir bei einer Führung kennenlernen (bei der Einholung von Operntickets sind wir gerne behilflich, aktuell gibt es noch keinen Spielplan für Herbst 2022).

 

Samstag, 24. September 2022: Das neue Nationalmuseum

Mitten im Zentrum, im Umfeld des historischen Rathauses, der Festung Akershus und des ehemaligen Bahnhofs Vestbanen, in dem seit 2005 das Nobel-Friedenszentrum untergebracht ist, geht der anspruchsvolle Neubau des norwegischen Nationalmuseums seiner Vollendung entgegen. Die Eröffnung ist für Mitte Juni terminiert. In dem Neubau, einem Entwurf von Kleihues + Schuwerk, werden die Sammlungen der Nationalgalerie, des Museums für zeitgenössische Kunst und des Kunstindustriemuseums gezeigt werden. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

 

Sonntag, 25. September 2022: Kistefos Museum und Skulpturenpark

Die Region Hadeland ist charakteristisch für das ländliche Norwegen, hügelig und großflächig bewaldet. Auf dem Gelände einer ehemaligen Papiermühle am Fluss Randselva ist vor einigen Jahren in Jevnaker ein einzigartiges Kulturzentrum entstanden: Kistefos besteht einerseits aus dem markanten Galeriebau „The Twist“, der Museum, Brücke und Skulptur in einem ist. Zu Kistefos gehört außerdem ein ausgedehnter Skulpturenpark, in dem 46 Arbeiten Werke von GegenwartskünstlerInnen wie Yayoi Kusama, Fernando Botero, Claes Oldenburg, Tony Cragg, Olafur Eliasson und Anish Kapoor gezeigt werden.

 

Montag, 26. September 2022: Munch-Museum

Als Edvard Munch 1944 starb, hinterließ er seinen gesamten Nachlass der Stadt Oslo, die 1963 anlässlich des 100. Geburtstags des Künstlers ein erstes Munch-Museum eröffnete. Hier konnte der Großteil seines Œuvres gezeigt werden, zu dem u.a. auch das Gemälde “Der Schrei“ gehört. Seit vergangenem Jahr ist die umfangreiche Sammlung in dem neuen Kulturgebäude Lambda zu sehen. Nach dem Museumsbesuch bleibt noch Zeit für einen ausgedehnten Spaziergang in dem trendigen Bjørvika-Viertel, in dem Munch lebte. Nachmittags Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt.

  ***Änderungen vorbehalten***

 

Unsere Leistungen:

Flugreise, 5 Reisetage, Linienflug mit Lufthansa ab/ bis Frankfurt, alle Steuern und Abgaben im Wert von 100 €, 23 kg Freigepäck, 4 Übernachtungen in einem 4****-Hotel im Zentrum von Oslo, 2 gemeinsame Abendessen, alle Rundfahrten vor Ort, alle Eintrittsgelder und Führungen, kunsthistorische Reiseleitung.

Nicht eingeschlossen sind alle nicht ausdrücklich so bezeichneten Leistungen; Reiserücktrittskostenversicherung, weitere Mahlzeiten, Getränke sowie alle übrigen Ausgaben privater Natur und Nebenkosten im Hotel (Telefon etc).

Flugzeiten:

Hinflug am 22. September: LH 862 / FRA-OSL / 13.45-15.40

Rückflug am 26. September: LH 867 / OSL-FRA / 18.50-20.55

* Transfer zum Flughafen Frankfurt, ab Homburg, Am Mühlgraben 30, Parkplatz Hohenburg-Jugendherberge; ab Saarbrücken, Zentraler Busbahnhof (ZOB), Dudweilerstraße 98

 

Gerne organisieren wir auf Wunsch einen Taxitransfer von Ihrem Zuhause (und zurück) zu den Abfahrtsorten in Saarbrücken/Homburg.

 

Veranstalter:

König & Meiser Kulturreisen, Kleinblittersdorf

Es gelten die allgemeinen Zahlungs- und Reisebedingungen der Firma "König und Meiser Kulturreisen", Kleinblittersdorf, sowie bei Abweichungen die Bedingungen der Leistungsträger. Änderungen durch die Leistungsträger vorbehalten.

 

Reiseleitung:

Karl Meiser und örtliche Führer

 

Begleitung Fördergesellschaft:

Dr. Elke Schwarz

 

Reisepreis:

1.990,00 Euro pro Person im Doppelzimmer

200,00 Euro Einzelzimmerzuschlag

(Sollten noch zusätzliche Plätze verfügbar sein, können auch Nichtmitglieder teilnehmen. Aufschlag: 50,00 Euro)

Optional: Reiserücktrittskostenversicherung (Hanse Merkur): 62,00 EUR p.P./DZ; 79,00 EUR p.P./EZ

 

Anmeldeschluss:31. Mai 2022

 

 

EU-Pauschalreiserichtlinie ab 1. Juli 2018

Ab dem 1. Juli 2018 ist das neue Reiserecht anzuwenden. Grundlage dafür ist die überarbeitete EU-Pauschalreiserichtlinie, die uns als Reisevermittler und Sie als Kunden gleichermaßen betrifft.

Wir sind als Reisevermittler ab dem 1. Juli 2018 verpflichtet, Ihnen das „Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a des Bürgerlichen Gesetzbuchs” zuzustellen. Bei jeder künftigen Reisebuchung müssen Sie auf der Reiseanmeldung den Erhalt dieser Information bestätigen.

Das Formblatt finden Sie hier.

 

 

 

Zur Anmeldung Oslo

Bitte füllen Sie alle Felder, die mit einem Stern markiert sind, aus (Pflichtfelder)!

Informationen für Nichtmitglieder:

Sollten noch zusätzliche freie Plätze verfügbar sein, können auch Nichtmitglieder (zusätzl. Gebühr) teilnehmen.